Huffestiger für das Pferd | Keralit, THM & Leovet Hufstabil

Mit einem Huffestiger (auch Hufstabil genannt) können Sie das Horn des Hufes von Ihrem Pferd schützen und es deutlich strapazierfähiger machen. Wenn die Hufen Ihres Pferdes beschlagen sind, hilft ein Hufstabil außerdem dazu, dass die Hufeisen deutlich fester am Huf Ihres Pferdes sitzen. Dies Gewährleistet dem Tier eine zusätzliche Stabilität beim Auftreten.

Huffestiger eignen sich somit quasi für jeden Pferdebesitzer. Sparen Sie nicht an der falschen Stelle und gönnen Sie Ihrem Pferd dieses Produkt. Denn mit einem Preis von ca. 15-35 Euro sind Hufhornhärter ein absolut bezahlbares Produkt, insbesondere wenn Sie diesen Preis mit anderen Pflegeprodukten für Pferde vergleichen.

Im Folgenden haben wir Ihnen 3 Hufstabile herausgesucht, die besonders begehrt bei anderen Pferdebesitzern sind. Schauen Sie sich die Produktmerkmale der verschiedenen Artikel in unserem Vergleich an und vergessen Sie auch nicht das anschließende Fazit durchzulesen. Denn hier gehen wir nochmals auf die Unterschiede zwischen den Produkten ein und stellen diese in einem Preisvergleich gegenüber.

Angebot
Unser Favorit: Der Huffestiger von Keralit
54 Bewertungen
Unser Favorit: Der Huffestiger von Keralit

  • Im Lieferumfang sind 250 ml Huffestiger enthalten
  • Ein Pinsel zum verstreichen des Festigers ist ebenfalls enthalten
  • Tragen Sie den Huffestiger ca. 2 cm hoch auf die untere Hufwand auf und schützen Sie den Huf Ihres Pferdes
  • Kunden berichten von einer zügigen Lieferung
  • Die Wirkung setzt in der Regel innerhalb der ersten 14 Tage ein

Das THM Hufstabil – Ein Produkt der mittleren Preisklasse
4 Bewertungen
Das THM Hufstabil – Ein Produkt der mittleren Preisklasse

  • Mit dem Hufstabil können Sie Fühligkeit zuverlässig bekämpfen
  • Nicht nur für kranke Tiere einsetzbar sondern auch für gesunde Hufe
  • Im Lieferumfang sind ein Pinsel und eine Anleitung enthalten
  • Kunden empfehlen den Huffestiger besonders bei großer Hitze aufzutragen
  • Steuert Verletzungen, die durch scharfen Untergrund entstehen können, entgegen
  • In 2 Varianten erhältlich: normales THM Hufstabil & Hufstabil Extra
  • Achtung: Kann beim Einatmen schädlich sein und die Atemwege reizen

Im Preisvergleich die Nr. 1: Der Leovet Huflab Huf Festiger
2 Bewertungen
Im Preisvergleich die Nr. 1: Der Leovet Huflab Huf Festiger

  • 200 ml Flasche
  • Auch mit diesem Huffestiger können Sie Ihr Pferd vor einem schmerzhaften Zerfallsprozessen am Huf schützen
  • Eine höhere Strapazierfähigkeit des Hufes wird gewährleistet
  • Auf schädliche chemische Inhaltsstoffe wie Glutaraldehyd wird bei diesem Hufstabil besonders geachtet
  • Auch Vaseline, Mineralöle oder Parabene sind nicht enthalten

Unser Fazit zu den 3 Huffestigern im Vergleich:

Sie sehen, mit einem Huffestiger können Sie Ihrem Pferd etwas Gutes tun – Egal, ob es sich dabei um einen Hengst, eine Stute oder ein kleines Fohlen handelt. Für jedes Pferd ist ein Huffestiger geeignet.

Hierbei spielt es übrigens keine Rolle, ob das Pferd bereits Probleme an seinem Huf hat oder ob Sie lediglich vor einer zu hohen Strapazierung vorbeugen möchten. Die Anwendung von einem guten Hufstabil lohnt sich in beiden Fällen. Beachten Sie hierzu auch nochmals die jeweilige Anleitung, die Sie in der Regel im Lieferumfang enthalten haben.

Im Preisvergleich sehen Sie relativ deutliche Unterschiede. Während das Produkt von Leovet sehr günstig ist, müssen Sie für den Keralit Huffestiger schon etwas tiefer in die Tasche greifen. Dies spiegelt sich aber auch in den Erfahrungen wieder, die echte Käufer der verschiedenen Huffestiger gemacht haben. So wird der Huffestiger von Keralit in Kundenrezensionen deutlich besser bewertet.

Wir persönlich würden daher am ehesten den Huffestiger von Keralit kaufen. Schließlich wurde dieser von echten Pferdebesitzern bereits daheim in der Praxis einem Huffestiger Test unterzogen. Die Erfahrungen aus diesem Test würden wir nicht vernachlässigen.

 

Huffestiger hilft gegen strapazierten Huf

Beugen Sie einem wunden und überstrapazierten Pferdehuf vor!

 

Huffestiger gebraucht vs. frisch aus dem Laden erwerben?

Es ist nicht nur eine finanzielle Rechenfrage, ob sich ein Kauf bei einem Gebrauchtwarenhändler lohnt. Ob ein Gebrauchtkauf von einem Huffestiger im Vergleich zu Neuware eine gute Shopping-Möglichkeit ist, erörtern wir im nachfolgenden Text.

Werfen Sie vor allem einen Blick auf Artikel, die bei großen Pferdeställen im Gebrauch sind. Oft können Sie hier auch mal ein Hufstabil kaufen, das auf dem Stall nicht mehr benötigt wird. Hierbei können Sie viel Geld sparen, der Festiger ist aber häufig quasi neu.

Andererseits nagt die Zeit aber selbstverständlich auch an dem qualitativ hochwertigsten Huffestiger. So kann ein Huffestiger schon auch mal etwas trocken werden. Komplikationen beim Pferdehufen Festigen sind aus diesem Grund nicht auszuschließen. So gut wie alle gängigen Fabrikanten bieten darüber hinaus beim Einkauf von einem brandneuen Produkt eine Mängelhaftung an. Ein Alleinstellungspunkt, auf den Sie verzichten müssen, wenn Sie einen Huffestiger gebraucht vom Großpferdehof kaufen.

Machen Sie am besten auch noch eine zügige Onlinerecherche, bevor Sie sich für ein gebrauchtes oder ein Produkt frisch von der Ladentheke hinreißen lassen. Hier können Sie auch nochmals feststellen, welcher Huffestiger gut für einen gesunden Huf ist. Hierbei wird außerdem schnell deutlich, was die Angebotslage zurzeit so hergibt und wie viel Sie für einen Huffestiger überhaupt bezahlen müssen.

 

Im Video zeigen wir Ihnen einen Testbericht von unserem dritten Huffestiger von Leovet.

 

Unbekannte Firma vs. Qualitäts-Artikel – Vorteile kostspieliger Huffestiger in der Übersicht

Wenn Sie sich einen Festiger kaufen wollen, macht es logischerweise viel Sinn die unterschiedlichen erhältlichen Preiskategorien in einem ausführlichen Preisvergleich zu vergleichen. In der Tat bestehen teilweise ziemlich große Möglichkeiten Geld zu sparen, im Falle, dass Sie auf eine No-Name Marke oder auf eine günstigere Marke wie beispielsweise Leovet zurückgreifen.

Billige Produkte sind auf der anderen Seite meistens etwas weniger langlebig wie kostenintensivere Huffestiger, da bei ihrer Entwicklung meistens nicht so sehr auf eine hohe Qualität geschaut wurde. Als zusätzlicher Pluspunkt ist auch der in der Regel zufriedenstellendere Kundendienst von hochpreisigeren Herstellern als Vorzug für kostenintensivere Huffestiger zu erwähnen. Wie Sie in unserem _Vergleich gesehen haben, fielen auch die bisherigen Kundenrezensionen und Erfahrungen für den Keralit Huffestiger deutlich besser aus – ein Zeichen dafür, dass sich das Ausgeben von etwas mehr Geld lohnt.

Schließlich haben bekannte Marken einen Ruf zu verlieren und kümmern sich deswegen in vielen Fällen zufriedenstellender um Ihr Problem. An dieser Stelle empfehlen wir Ihnen aber natürlich auch nochmals, dass Sie sich auch andere Hersteller und Produkte wie zum Beispiel Durogel, Keratex oder auch Terrahipp anschauen. Die hier im Preisvergleich vorgestellten Hufstabile sind bei weitem nicht die einzigen auf dem Markt.

Als Fazit kann also festgestellt werden, dass günstigere Artikel zwar auch einige vorteilhafte Eigenschaften mit sich bringen, wenn sie aber den Euro nicht zwei Mal umdrehen müssen, kann es aus moralischer Sicht besser sein, auch mal die Markenware zu kaufen.

 

Online-Kauf vs. regional einkaufen – Worauf sollten Sie setzen?

Sie haben einerseits die Möglichkeit einen Festiger im regionalen Einzelhandel zu kaufen. Auf der anderen Seite stehen Ihnen aber logischerweise auch unterschiedliche Internetportale wie eBay oder Amazon zur Verfügung. Für eine abschließende Entscheidung, in welchem Shop Sie sich einen Festiger bzw. ein Hufstabil kaufen wollen, kann es sicherlich nicht schaden, wenn Sie zuerst unterschiedliche Vor- und Nachteile gegenüberstellen.

In der heutigen Zeit schwören immer mehr Personen auf das Shopping auf Internetportalen – da sind auch Huffestiger keine Ausnahme. Schließlich hat man das nächste Pferdegeschäft nicht immer direkt um die Ecke.

Dabei wird aber oft nicht daran gedacht, dass der Einkauf im regionalen Fachgeschäft auch viel Positives zu bieten hat. Als größten Alleinstellungspunkt muss natürlich die individuelle Beratung aufgeführt werden. Holen Sie sich hier beim Verkäufer nochmals eine genaue Gebrauchsanleitung ein, wie Sie das Hufstabil Schritt für Schritt auf den Huf Ihres Pferdes auftragen können. Aber auch ein lokaler Ansprechpartner bei späteren Rückfragen ist ein Alleinstellungspunkt, auf den man beim Einkaufen im Internet von einem Huffestiger nicht zurückgreifen kann.

Dennoch gibt es aber auch nachvollziehbare Argumente dafür, warum das Online-Shopping unabhängig vom Wohnort an Bedeutung gewinnt. So gibt es in einem Internetshop beispielsweise eine unbeschreiblich große Zahl unterschiedlicher Artikel und auch die Möglichkeit zum Einholen von Informationen ist unfassbar groß.

Schauen Sie online definitiv mal nach Erfahrungen zu den verschiedenen Huffestigern. Haben Kunden den Keralit Huffestiger oder das THM Hufstabil besser bewertet? Wenn Sie das Produkt von THM empfehlen, sollte es dann das Hufstabil Extra oder die normale günstige Variante sein?

Vergessen werden sollte aber auch nicht, dass die Huffestiger Preise in Internetportalen häufig ganz besonders preisgünstig und billig sind, so dass sich auch aus Geldbeutel-orientierter Sicht de facto nur ein Einkauf online via Internet anbietet. Anbieter wie eBay und Amazon können sich kostenintensive Geschäftsmieten schließlich sparen und sind dadurch meist die kostengünstigere Einkaufsmöglichkeit.

Letzten Endes müssen Sie nun für sich selbst gegenüberstellen, welche Einkaufsmöglichkeit Ihnen für den Huffestiger Erwerb mehr zusagt. Nach unserer Meinung überwiegen jedenfalls mit Sicherheit die vorteilhaften Eigenschaften von Online-Shops wie beispielsweise Amazon, weshalb wir Ihnen den Produkterwerb im Internet anraten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü