Nass Trockensauger mit Akku | Nasssauger & Staubsauger Test

Ein Wassersauger, bzw. Wasserstaubsauger ist die ideale Kombination aus trockener und nasser Reinigung. Mit einem entsprechenden Akkusauger haben Sie zwei Funktionen in einem Gerät und können sich gegebenenfalls sehr viel Arbeit sparen.

Ganz gleich, ob Sie eine Wohnung oder ein Haus besitzen- ein Wassersauger lässt sich oft sehr platzsparend verstauen. Zudem können Sie sich diverse andere Putzutensilien sparen oder diese reduzieren.

Oftmals sind die Geräte sehr leicht zu bedienen und zu verstehen, so dass auch ältere Personen Freude an diesem Staubsauger haben dürften. Doch welche Geräte gibt es überhaupt auf dem Markt?

Um Ihnen zunächst eine Vorstellung eines Wassersaugers zu geben, haben wir für Sie drei Geräte herausgesucht, die auch in einem Test Verwendung finden dürften. So können Sie eine angemessene Entscheidung treffen, ob ein Wassersauger überhaupt für Sie infrage kommt.

Unsere drei Wasserstaubsauger für Sie

Genius Invictus X7 Akkustaubsauger & Nassreiniger
19 Bewertungen
Genius Invictus X7 Akkustaubsauger & Nassreiniger
Dieser äußerst vielseitige Staubsauger vereint sowohl die Eigenschaften von Trockensauger und Nasssauger. Insgesamt besteht der Staubsauger aus 21 Teilen und wird komplett mit einem Akku betrieben, der je nach Saugleistung und Einstellung rund 30 Minuten durchhält. Damit können Sie sowohl nass, als auch trocken saugen. Die Saugleistung beträgt etwa 380 Watt, per einfacher Klick-Funktion stellt sich der Staubsauger im Test vom Trockensauger zum Wasserstaubsauger um. Die Bürstenrolle, die sich am Fuß des Saugers befindet, ist stark genug, um beispielsweise Joghurt, Ketchup oder auch andere Flüssigkeiten restlos zu entfernen. Mit etwa 2.500 Umdrehungen pro Minuten können auch Hartböden oder Fliesen unkompliziert gereinigt werden. Dank zwei separaten Wassertanks verfügt der Wassersauger stetig über frisches Wasser und erspart Ihnen damit das Wechseln. Preislich rangiert das Gerät knapp unter 300 Euro.
Aktuell im Angebot
Einhell Akku Nass Trockensauger Li S-Solo Power X-Change
39 Bewertungen
Einhell Akku Nass Trockensauger Li S-Solo Power X-Change
Auch bei diesem Gerät handelt es sich um eine Kombination aus Nasssauger bzw. Trockensauger. Wie das erste Gerät im Test wird auch dieser Staubsauger mit einem Akku angetrieben. Mit dem Behälter, der rund 20 Liter fasst, lassen sich ganz bequem Flüssigkeiten, Schmutz und Dreck aufsaugen. Mit einem Preis von unter 60 Euro ist er zwar relativ günstig, allerdings fehlten im Test das Akkugerät, bzw. der Akku, den Sie selbst noch hinzukaufen müssten. Darüber hinaus verfügt der Trockensauger bzw. Nasssauger über ein umfangreiches Zubehör: so macht ihn der 1,5 Meter Schlauch sehr wendig, Schaumstofffilter helfen beim nasssaugen, ebenso werden diverse Düsen mitgeliefert, die den Staubsauger sehr vielseitig machen, wie etwa eine Teppichdüse, eine Polsterdüse oder eine Fugendüse, bzw. Düse für Autositze. Der Akkusauger umfasst zudem vier Rollen am Boden und einen Tragegriff, so dass Sie ihn bequem im Haus oder Garten hin- und hertransportieren können.
Severin SC 7148 Nasssauger für Hartböden mit Lithium-Ionen Akku
46 Bewertungen
Severin SC 7148 Nasssauger für Hartböden mit Lithium-Ionen Akku
Wenn Sie einen Nasssauger wünschen, könnte der Akkusauger der Firma Severin das richtige Modell für Sie sein. Er verfügt über eine Nass-Funktion und wird, wie die ersten beiden Modelle, mit einem Akku betrieben. Der Nasssauger besitzt einen 22,2 Volt starken Lithium-Ionen Akku, der ganz einfach wieder aufgeladen werden kann. Doch der Nasssauger kann noch mehr: in einem kompletten Arbeitsschritt saugt, wischt und trocknet der Staubsauger sämtliche Arten von Böden, ganz gleich ob Hartböden, Fliesen, Laminat, etc. Die Saugleistung beträgt etwa 30 Minuten, der Akku ist innerhalb von 4 Stunden wieder komplett aufgeladen, so dass Sie schnell mit dem Saugen fortfahren können. Auch im Lieferumfang hat der Trockensauger einiges im Gepäck: so etwa drei unterschiedliche Bürsten, die Sie problemlos austauschen können, Netzteil und Tropfschale. Zudem befinden sich im Nasssauger zwei getrennte Wassertanks, so dass der Staubsauger immer mit frischem Wasser reinigt. Schmutzwasser wird sicher aufgefangen. Preislich liegt dieses Modell etwa bei 150 Euro.

Die drei Nasssauger im Vergleich

Alle drei Produkte im Test verfügen über die Möglichkeit, nass zu saugen, bzw. Flüssigkeiten zu entfernen oder als Trockensauger zu agieren. Dabei bedienen sich alle drei Modelle der reinen Funktion per Akku, so dass Sie hier auf keine zusätzliche Stromquelle angewiesen sind.

Alle drei Staubsauger rangieren im unteren, bzw. im mittleren Preissegment, der zwei Nasssauger ist bereits zu einem Preis von unter 70 Euro zu haben, während die anderen beiden Modelle über 100 bzw. 200 Euro kosten. Alle Modelle funktionieren auch wunderbar als Trockensauger, je nach Gerät reicht ein Klick aus, um vom trocken Saugen zum nass Saugen umzuspringen und Ihre Fliesen oder Hartböden zu reinigen.

In Punkto Frisch- bzw. Schmutzwasser verfügen zwei der drei Modelle über getrennte Behälter, so dass Sie sich hier keine Gedanken machen müssen und sogar Wasser sparen können.

Alle drei Trockensauger, bzw. Nasssauger verfügen zudem über sehr viel Zubehör, sei es nun die Ladestation für den Akku oder diverse Bürsten und Aufsätze, so dass Sie den Staubsauger auch für den Außenbereich, bzw. Ihr Auto nutzen können. Die Saugleistung beträgt im Durchschnitt etwa 30 Minuten, danach müssen Sie den Akku erneut laden.

Wassersauger und Trockensauger

Produktvorstellung von Severin

Um Ihnen einmal genauer zu zeigen, wie ein solcher Staubsauger auch nass, bzw. trocken saugt, soll Ihnen das Video des Herstellers Severin eine kleine Vorstellung darüber geben.

Dort wird kurz dargestellt, wie der Staubsauger nass bzw. trocken saugt, wie der Akkusauger überhaupt aussieht und wie er bedient wird. So können Sie sich ein ungefähres Bild des Gerätes verschaffen und sich auch grundsätzliche Informationen zu diesem Gerät einholen.

Die Vorteile eines Nasssaugers

Die Geräte im Test haben sowohl die Funktion nass zu wischen, bzw. trocken zu saugen. Diese Kombination bietet Ihnen etliche Vorteile: Sie sparen sich diverse Arbeitsschritte, da mit dem Staubsauger beide Kombinationen, also dass nass Wischen und das trocken Saugen möglich sind und Sie nicht extra Wischmopp und Eimer hervorholen müssen.

Dies spart Zeit, Nerven und schont zudem Ihren Rücken, da die Wasserbehälter in den Modellen integriert sind. Mit dieser Doppelfunktion sind Sie ideal ausgerüstet und können diverse Böden, also auch Laminat, Parkett, andere Hartböden oder Fliesen nass Wischen und im Anschluss sogar trocken saugen.

Damit sinkt auch die Unfall- bzw. Rutschgefahr im Haus und Ihre Böden werden geschont, da das Wasser nicht – wie beim normalen Putzen, allzu sehr in die Poren dringt.

Die Nachteile eines Nasssaugers mit Trockensauger Funktion

Nasssauger, die mit einem Akku ausgestattet sind und zudem noch als Trockensauger agieren, haben den Nachteil, dass die Gesamtleistung abgeschwächt wird. So hält der Akku beispielsweise nur etwa eine halbe Stunde, muss danach wieder aufgeladen werden.

Außerdem wird trotz der Nass-Funktion nicht immer das gleich gute Ergebnis erreicht, dass Sie mit einem herkömmlichen Wischer oder Wischmopp erreichen würden.

Sie können beim Nasssauger mit Akku keine speziellen Reinigungsmittel hinzugeben, die vielleicht für gewisse Hartböden von Vorteil wäre- zudem kann es sein, dass wirklich stark verschmutzte Böden nicht gründlich gereinigt werden.

Menü