Der AEG Staubsauger VX8-3-FFP im Test

Auf dieser Seite gehen wir genauer darauf ein, wie gut sich der Bodensauger von AEG zum Saugen des Bodens bei sich zu Hause eignet. Hierzu haben wir einen detaillierten Produkttest* vorbereitet. Wir empfehlen, genau auf Kriterien wie Gebläse, Gewicht, Standvorrichtung und Co. zu achten. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Informieren.

Der Bodenstaubsauger VX8-3-FFP von AEG: Die wichtigsten Informationen in der Übersicht
267 Bewertungen
Der Bodenstaubsauger VX8-3-FFP von AEG: Die wichtigsten Informationen in der Übersicht

  • Ist mit einem recht großen Gewicht ausgestattet.
  • Der AEG Bodensauger wird von vorherigen Kunden eher gut beurteilt.
  • Die Behälterkapazität ist bei einem Vergleich mit anderen Staubsaugern tendenziell eher groß.
  • Der billigste Bodensauger kostet 80 Prozent weniger als der AEG VX8-3-FFP Bodensauger.
  • Die Stromleistung ist mit 500 Watt recht klein.

Die Produktmerkmale des Artikels haben Sie in diesem Abschnitt einigermaßen gut kennengelernt. Im nachfolgenden Abschnitt zeigen wir in einem Video die reale Verwendung von einem Bodenstaubsauger.

Video: Auch dieses Produkt von AEG könnte Ihr Interesse wecken

Wir hoffen, dass Sie jetzt durch das Video über die praktische Nutzung von einem Bodensauger für das Saugen ein bisschen besser Bescheid wissen. Im hier anschließenden Teil des Testberichts gehen wir etwas ausführlicher auf die Preisrange von den verschiedenen Staubsaugern ein.

Wie teuer ist der VX8-3-FFP von AEG im Preisvergleich?

Sollte es etwas Teures sein? Eine Rückfrage, die Sie selbstverständlich nicht unbeantwortet lassen sollten. Die nachfolgende Abbildung visualisiert den Preis des Artikels von AEG im Preisvergleich zu sonstigen Staubsaugern.

Preischeck von dem AEG Staubsauger VX8-3-FFP

Die Grafik ermöglicht das folgende Preisfazit

    ✽ Beim Bodensauger-Einkauf geht man schon ein nicht zu vernachlässigendes finanzielles Risiko ein. Denn mit 91 Euro haben Staubsauger im Durchschnittswert einen doch relativ hohen Einkaufspreis.
    ✽ Einige Vergleichsstatistiken: Der VX8-3-FFP Bodenstaubsauger ist 65 Prozent teurer als der Schnitt, 400 Prozent kostspieliger als der preiswerteste und 39 Prozent billiger als der teuerste Bodensauger.
    ✽ In unserem Kostenüberblick gibt es 49 preisgünstigere und neun hochpreisigere Produkte als den Bodenstaubsauger von AEG.

Über die Preise von den geprüften Staubsaugern sind Sie jetzt ein wenig besser informiert. Im Folgenden fahren wir mit einigen Informationen zu den Alternativen zu dem VX8-3-FFP Bodensauger fort.

Schauen Sie sich auch die folgenden Alternativen an, wenn Sie sich für einen Staubsauger interessieren

Was der VX9-2-ÖKO Staubsauger von AEG vorweisen kann
515 Bewertungen
Was der VX9-2-ÖKO Staubsauger von AEG vorweisen kann

  • Der AEG VX9-2-ÖKO Bodensauger verfügt über eine sehr große Kapazität des Auffangbehälters von 5 l.
  • Bestandteile wie Schlauch, Düse, Griff und Co. sind bei diesem Produkt ziemlich teuer.
  • Wird bei einer Gegenüberstellung mit anderen Staubsaugern von anderen Käufern einigermaßen negativ beurteilt.
  • Der VX9-2-ÖKO von AEG verfügt über ein tendenziell eher großes Gewicht von 5.8 kg.
  • Der Geräuschpegel ist mit 65 dB ziemlich klein.

Aktuell im Angebot
Was der RO6835 X-Trem Power Rowenta Bodensauger kann
103 Bewertungen
Was der RO6835 X-Trem Power Rowenta Bodensauger kann

  • Das Gewicht beim Absaugen des Bodens ist mit 7.9 kg im Vergleich zu anderen Staubsaugern äußerst groß.
  • Andere Käufer sind mit dem RO6835 X-Trem Power von Rowenta mittelmäßig zufrieden.
  • Hat eine relativ große Wattstärke von 750 Watt.
  • Hat einen kleinen Schallpegel.

*Den Test im vorherigen Text haben wir auf Basis von Daten, die wir online ermittelt haben, vollzogen. Somit möchten Wir darauf hinweisen, dass wir die Artikel anders als enige andere Testseiten wie die Stiftung Warentest nicht selber in der Praxis verwendet haben. Relevant für die gezeigten Testergebnisse ist außerdem natürlich auch der Testzeitpunkt. Denn dieser ist aufgrund von zeitlich veränderbaren Dingen wie der derzeitigen Begehrtheit und den technischen Anforderungen logischerweise auch nicht unentscheidend.

Menü