Autositze richtig reinigen (Tipps) | Autopolster sauber machen

In diesem Artikel möchten wir Ihnen einige Methoden vorstellen, mit denen Sie Autositze effektiv reinigen können. Den Artikel gliedern wir hierbei wie folgt:

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen unseres Artikels und viel Erfolg beim Säubern Ihres Automobils!

Reinigen Sie die Autopolster gründlich und entfernen Sie Flecken

Ein warmer Tag ist am besten geeignet, um gepolsterte Autositze zu reinigen – die Polster können so gut trocknen. Im Allgemeinen gilt Folgendes: Das beste Ergebnis kann erzielt werden, indem viel warmes Wasser auf stark verschmutzte Sitze gegossen wird.

Die meisten Flecken können leicht mit etwas Essig und einem Allzweckreiniger sowie einer Bürste und einem Tuch entfernt werden. Behandeln Sie immer den gesamten Polsterbereich im Auto, um unschöne Wasserflecken zu vermeiden. Wer mit einfachen Produkten und Hausmitteln nichts anfangen kann, findet in Fachgeschäften spezielle Produkte für jeden Fleck im Auto.

Wichtig: Lesen Sie immer die Informationen auf der Verpackung und beachten Sie die Einwirkzeit. Überprüfen Sie beim Reinigen und Pflegen von Stoffbezügen zunächst die Farbechtheit der Produkte an einem versteckten Ort im Auto. Wenn alle Bemühungen fehlschlagen, hilft ein Fachmann, der das Auto sauber macht.

Der Experte kennt die richtige Reinigungsstrategie im Auto für jeden Sitzbezug – ober Stoff- oder Ledersitze, alles wird sauber. Machen Sie es richtig sauber.

Autositze sind gereinigt

Entfernen Sie groben Schmutz – Autopolster richtig sauber und fleckenfrei machen

Am besten saugen Sie die Autositze und Sitzpolster vor dem Reinigen einmal ab, damit Krümel und dergleichen verschwinden. Spezielle Handschuhe oder Bürsten eignen sich für die Ledersitze und Sitzpolster am besten zum Entfernen von Tierhaaren.

Reinigungstuch hält die Stoffsitze richtig sauber

Der Schaum wird präzise aufgetragen. Auf diese Weise können Flecken entfernt werden, ohne den Autositz zu sättigen. Der Schaum sollte Schmutz zum Reinigen auflösen und nicht in die Polster eindringen.

Dampfreiniger sollten ohne Verwendung von Chemikalien gründlich und sauber gereinigt werden. Vor jedem Gebrauch müssen sie mit Wasser gefüllt sein, das sich im Gerät erwärmt. Auf eine Marktfrage antwortet ein Hersteller, dass Dampfreiniger fettige Flecken verflüssigen, diese aber nur mit chemischen Zusätzen vollständig entfernen.

Rasierschaum ist relativ billig, einfach aufzutragen und hinterlässt keinen unangenehmen Geruch. Es lohnt sich also, ein Hausmittel auszuprobieren.
Beim Essig gießen Sie ein paar Esslöffel in warmes Wasser und schwämmen die Flüssigkeit auf die Flecken. Es wird auch angenommen, dass Essig dazu beiträgt, anhaltende Gerüche loszuwerden.

Autositze und Autopolster reinigen und fleckenfrei machen: Tipps und Tricks

Testen Sie den Reiniger: Bevor Sie das Produkt – wie Rasierschaum oder Backofenspray – für Leder verwenden, sollten Sie das Produkt an einem unauffälligen Bereich testen, um festzustellen, ob er Stoff oder Leder verfärbt.

Flecken und Erbrochenes schnell entfernen: Schmutz am besten vorsichtig mit einem Tuch oder Nasssauger abwischen. Niemals reiben, da sonst Schmutz tiefer in den Sitz eindringen kann.

Staubsaugen Sie den Innenraum, bevor Sie Flecken richtig entfernen.
Verwenden Sie keine „harten“ Reiniger – pH-neutral ist richtig für Autopolster.
Verwenden Sie wenig Wasser: Feuchte Innengläser und ein muffiger Geruch weisen darauf hin, dass zu viel Wasser verwendet wurde.

Nassreinigung: Entfernen Sie nach der Behandlung der Polsterung mit einem Fleckenentferner losen Schmutz mit einem sogenannten Nassstaubsauger.
Regelmäßig reinigen – mindestens zweimal im Jahr machen.

Wie reinige ich helle Autositze mit Autopflegeprodukten?

Autositze werden mit Polsterreiniger und Schaumpflegeprodukten gereinigt. Viele Autobesitzer verwenden auch Pflegeprodukte auf Schaumbasis, um die Polster zu reinigen. Sie werden normalerweise auch auf die Polster aufgetragen, nachdem der Schmutz mit einem Polsterreiniger entfernt und nach der Einwirkzeit abgesaugt wurde. Befolgen Sie immer die Gebrauchsanweisung des Herstellers.

Häufig verwendete Produkte sind beispielsweise der Polsterschaumreiniger und Alcantara Cleaner oder Interior Cleaner. Diese chemischen Reinigungsmittel helfen auch dabei, hartnäckige Gerüche und Flecken zu entfernen. Mit diesen Produkten bekommt jeder die Flecken weg. Wenn die Flecken trotz der Chemikalien nicht vom Autositz entfernt werden können, wird eine professionelle Polsterreinigung durch ein Fachunternehmen empfohlen.

Wie bekomme ich Gerüche mit Hausmitteln entfernt

Natron ist besser als Hausmittel wie Backpulver und Essig zur Reinigung von Autositzen. Für diejenigen, die Hausmittel anstelle von Polsterreinigern verwenden, gibt es auch verschiedene Möglichkeiten, Autositze effektiv zu reinigen oder sauber zu machen. Schlechter Geruch kann normalerweise mit der oben beschriebenen Grundreinigung und geringen Kosten entfernt werden. Wasser mit Essig bindet die meisten Geruchspartikel, sodass der Essiggeruch selbst schnell verschwindet.

Test: Wie ich meine Polstersitze professionell fleckenfrei machen kann

Um Flecken von den Polstern eines Autos wirklich vollständig zu säubern und zu entfernen, müssen einige Vorbereitungsarbeiten durchgeführt werden, bevor mit der Nassreinigung begonnen wird. Um die Polsterung mit Schmutz und Staub, die sich bereits auf den Autositzen befinden, nicht weiter zu beeinträchtigen, müssen wir zuerst die Sitze reinigen und rein bekommen.

Wir nehmen einen normalen Staubsauger oder Handstaubsauger und saugen die betroffenen Bereiche vollständig ab. Wenn die Polsterung sehr staubig oder schmutzig ist, wischen wir sie erneut mit der Bürste trocken. Wir sind überrascht, wie viel Staub trotz gründlichem Staubsaugen in den Autositzen verbleibt.

Wir wiederholen diesen Vorgang wieder und wieder, bis die Oberflächen völlig staubfrei sind. Viele Flecken auf den Sitzen sollten zu diesem Zeitpunkt bereits zusammengebrochen sein, wenn der Schmutz nicht zu hartnäckig gewesen wäre. Zunächst müssen wir groben Schmutz von den Autositzen entfernen.

Nassreinigung der Autopolster – bester Reiniger für den Autositz

Unsere Polster sind jetzt vorgereinigt und sollten viel besser aussehen. Es wird jedoch etwas mehr Arbeit erfordern, um die Autositze vollständig zu reinigen. Jetzt legen wir unsere Bürste, die wir vorher vorgereinigt haben, in einen Eimer mit einer Mischung aus Waschmittel und Wasser. Lassen Sie dann die Bürste abtropfen, um nicht zu viel Feuchtigkeit auf die Autositze aufzubringen.

Womit vorreinigen? Mit einem angefeuchteten Pinsel beginnen wir mit der Oberfläche zu arbeiten. Es ist wichtig, dass wir auf breiter Front und nicht selektiv arbeiten. Das heißt, wenn sich der Fleck auf dem Sitz befindet, müssen wir den gesamten Sitz mit einer feuchten Bürste bürsten, nicht nur den Fleck.

Wir behandeln die Polsterung mit einem Polsterreiniger, bis wir sehen, dass die Flecken vollständig verschwunden sind. In extremen Fällen müssen Sie diesen Vorgang zwei- oder dreimal wiederholen. Dieser Schritt entfernt jeglichen Schmutz, der sich im Laufe der Zeit in den Fasern der Fahrzeugpolster angesammelt hat und letztendlich unschöne Flecken verursacht hat. Die Verwendung von Backpulver kann Polster rein machen und unangenehme Gerüche neutralisieren.

Abschließend möchten wir Ihnen noch ein nützliches Video empfehlen. Schauen Sie sich da Video genauer an, wenn Sie weitere Informationen zur Reinigung Ihres Autos benötigen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü