Eier hart kochen (Tipps) | Eigelb fest – Wie lange im Topf?

Viele möchten, dass ihr Ei zum Frühstück hart ist. Dabei denken einige Menschen, dass es keine Kunst ist, Eier hart zu kochen. Sie können dabei aber auch vieles verkehrt machen.

In diesem Beitrag geht es darum, wie Sie Eier hart kochen können, welche Optionen Sie haben und was Sie beachten sollten.

Eier kochen ist nicht schwer – aber wie lange?

Im Gegensatz zu weichen Eiern ist das Überschreiten des Zeitintervalls bei der Zubereitung von harten Eiern nicht so tragisch. Deshalb haben Sie hier nicht viel Stress. Andererseits verfärbt sich das Eigelb grün-bläulich, wenn das Ei zu lange gekocht wird. Man kann es trotzdem genießen, aber es sieht unappetitlich aus.

Die Vorbereitungszeit für harte Eier hängt von der Größe jedes Eies ab. In der Bewertung unten sehen Sie die ungefähre Zeit. Wir haben sie auf 15 Sekunden gerundet. Die Ausgangsbasis stellt ein Hühnerei dar, das Sie aus dem Kühlschrank nehmen (von ca. 6 °C bis 8 °C) und in kochendes Wasser geben:

Größe S bis zu 53 Gramm 08:15 min.
Größe M 53 bis 63 Gramm 09:00 min.
Größe L 63 bis 73 Gramm 10:00 min.
Größe XL ungefähr 73 Gramm 11:15 min.

Video, wie Sie Eier im Wasserbad hart kochen können.

Ein kleiner Spickzettel: Wie lange Sie brauchen, um Hühnereier hart zu kochen

Je nachdem, ob es sehr weich, wachsartig, mittelhart oder hart gekocht sein soll, dauert ein perfekt gekochtes Ei der Größe L bis XL bis zu 11 Minuten. Neben der Garzeit spielen auch die Größe, das Gewicht und die Temperatur der Hühnereier eine Rolle. Zwischen “S” und “XL” liegt der Unterschied von etwa 40 Gramm.

Wenn Sie mehrere Hühnereier hart kochen wollen, ist es daher besser, alle aus einer Schachtel oder derselben Größe zu verwenden. Nehmen Sie sie rechtzeitig aus dem Kühlschrank, um sie auf Raumtemperatur zu erwärmen – sie benötigen einige Sekunden.

Anleitung und Kochtipps mit Dauer:

  • 3 ½-minütige Eier: flüssiges Eigelb und teilweise flüssiges Eiweiß
  • 5 Minuten Ei: weiches Eigelb und leicht weiches Eiweiß
  • 7 Minuten Ei: wachsiges Eigelb und hartes Eiweiß
  • 9 Minuten Ei: mittelhartes Eigelb, innen cremiges Eigelb und hartes Eiweiß
  • 11-Minuten-Ei: hartes, innen krümeliges Eigelb und hartes Eiweiß

Wenn Sie kleine Eier aus einer Pappschachtel verwenden (weniger als 53 g pro Ei), verkürzt sich die Garzeit – je nach Zubereitungsstufe – um 20 bis 45 Sekunden. Ein Ei der Größe S wird etwa 3 Minuten gekocht, um es zu erweichen, 5 Minuten, um es wachsartig zu machen, und 7 ½ Minuten, um es mittelhart zu kochen.

Kochen Sie 25-50 Sekunden lang Hühnereier der Größe L (63-73 g pro Ei) für weiche Eier. Ungefähr 6 Minuten sollten Sie für Wachseier einplanen, ungefähr 8 Minuten für Hühnereier mittlerer Härte und etwa 12 Minuten für harte Frühstückseier der Größe L.

Eiergröße und Garzeit haben wir abgehandelt – was ist mit der Temperatur?

Nur auf Meereshöhe kocht das Wasser bei 100 °C. Ein paar Meter höher sieht es anders aus. Da der Siedepunkt niedriger ist, dauert das Kochen des Eies länger. Wenn Sie also ein Ei auf der Zugspitze kochen möchten, sollten Sie einige Sekunden mehr einplanen. Die Höhe beeinflusst die Garzeit.

Sie werden feststellen, dass die Garzeiten von Zeit zu Zeit leicht variieren können, weil jedes Ei anders ist. Um im Voraus zu wissen, ob Sie mehr oder weniger Zeit aufwenden sollen, hier eine Anleitung und Tipps:

Warten Sie etwa 1 Minute lang, wenn die Hühnereier aus dem Kühlschrank kommen.

Sie haben Größe M gekauft, aber die Eier sind immer noch verdächtig groß? Die Dispersion von Größenumfang zu Größe beträgt 10 g, was die Garzeit stark beeinflussen kann.

Bereiten Sie nur 1 Ei für sich oder 10 zum Ausmalen für Ostereier vor? Je mehr Hühnereier Sie dem Wasser zugeben, desto kühler wird es und umso länger müssen Sie die Hühnereier kochen.

Grundlagen: Wie kochen Sie hart gekochte Eier?

Der Klassiker im Topf, Mikrowelle, Thermomix Eierkocher oder in der Teekanne? In kaltes Wasser legen und nur langsam erhitzen? Oder einfach hinzufügen, wenn das kochende Wasser richtig sprudelt? Abschrecken oder abkühlen lassen? Anstechen oder ganz lassen? Fragen über Fragen, aber diese Methoden haben sich für viele bewährt:

+ Hühnereier nicht in kaltes, sondern kochendes Wasser geben.
+ Bei geschlossenem Deckel kochen.
+ Deckel auf den Topf setzen und Herd ausschalten.
+ Für die Eingar-Dauer bleibt der Timer immer sichtbar.
+ Nach dem Garen werden die Eier kalt gekühlt.
+ Zum Abschrecken werden die Hühnereier nach dem Kochen in eine Schüssel mit kaltem Wasser gelegt.
+ Wenn alles in einer großen Schüssel vermischt ist, müssen Sie ein paar Eiswürfel der Flüssigkeit zuführen, sonst erwärmt sich das Wasser zu schnell.

Welche Alternativen gibt es zum Eierkocher von Thermomix?

Wenn Sie Hühnereier in einem Topf nicht kochen können oder wollen, bestehen für Sie ein paar Wahlmöglichkeiten:

Hühnereier aus dem Wasserkocher: Ja, dies funktioniert, wenn sich Ihr Wasserkocher nicht über Heizstäbe erwärmt. Andernfalls platzen die Eier an den heißen Stangen.

Ohne Heizelemente funktioniert jedoch alles schnell und überraschend gut. Kochen Sie die Hühnereier 4-5 Minuten lang in kochendem Wasser, dann werden sie halb-weich gekocht. Wenn sich Ihr Wasserkocher ausschaltet, drücken Sie immer wieder die Taste.

Wasserbad: Ein Wasserbad bietet entscheidende Vorteile bei der Zubereitung von Hühnereiern: Mit mehrstufigen Modellen können hart gekochte Eier für die ganze große Familie gekocht werden. Außerdem ist die Methode etwas weicher als ein Schaumwasserbad, sodass die Eier nicht so leicht platzen.

Spinateier

Harte Eier mit Spinat – Ein tolles Rezept

Was tun, damit die Hühnereier beim Kochen nicht platzen?

Wer kennt das nicht: Beim Kochen von Eiern entstehen Risse, aus denen das Eiweiß unansehnlich herausfällt. Um dies zu verhindern, kann es hilfreich sein, die Eier einige Minuten vor dem Garen aus dem Kühlschrank zu nehmen.

Somit ist der Temperaturunterschied nicht so groß, wenn Eier in kochendes Wasser gegeben werden. Eine kleine Menge Salz oder etwas Essig im Wasser zum Kochen lässt das Protein schneller härten. Vom Anstechen wird abgeraten. Überkochen Sie die Eier nicht, damit sie nicht färben.

Weil es eine kleine Luftkammer gibt, die sich beim Erhitzen ausdehnt, platzen die Eier. Wenn die Luft nicht entweichen kann, besteht die Möglichkeit, dass die Eierschale zerbricht.

Wenn Sie für ein reichhaltiges Frühstück oder einen Brunch mit vielen Gästen entsprechend viele gekochte Eier benötigen, können Sie diese problemlos im Ofen backen oder in der Mikrowelle zubereiten.

Legen Sie die Eier in die Kuchenform und stellen Sie sie in einen vorgeheizten Ofen mit einer Ober- / Untertemperatur von 175 °C. Die Eier sind in 25-30 Minuten fertig, je nachdem, ob das Eigelb hart oder halb-hart sein soll. Aber nicht zu lange im Offen belassen, damit sich die Eier nicht färben.

Menü