Saugroboter & Wischroboter für die Industrie | Staubsauger Roboter

Saugroboter und Wischroboter haben sich im Haushalt schon seit einiger Zeit etabliert. Hier ersetzen Sie teilweise sogar den “großen” Staubsauger.

Wenn Sie selbstständig oder Unternehmer sind, müssen Sie sich auch um die Reinigung Ihres Betriebs kümmern. Egal ob Industriehalle oder Büro, die klassischen Lösungen sind: selbst mit einem Staubsauger saugen, eine Reinigungsfirma beauftragen oder Anstellung einer eigenen Reinigungskraft.

Putzroboter werden bisher selten eingesetzt.
Einen eigenen Test in ihrem Betrieb machen nur wenige Unternehmer. Dabei bieten Putzroboter einige Vorteile: Sie sind handlich, immer einsatzbereit und benötigen wenig Zeit für Bedienung und Wartung.

Da es verschiedene Geräteklassen der automatischen Staubsauger gibt, haben wir drei davon für die Verwendung in Industrie und Haushalt für Sie verglichen. Grundsätzlich sollten Sie überlegen, welche Bereiche Ihr Roboter säubern soll: Handelt es sich z. B. um Büroflächen oder um eine Industriehalle?

Die Roboter haben unterschiedliche Funktionen und können Ihrem Staubsauger durchaus Konkurrenz machen.

Drei Industrieroboter im Überblick

Makita Akku-Saugroboter DRC200Z
Der robuste Makita Putzroboter eignet sich für große Flächen - speziell für den Einsatz in der Industrie. Mit dem sehr großen Schmutzfangbehälter (2,5 Liter) kann er es mit einem normalen Staubsauger aufnehmen. Im Vergleich zu Saug- und Wischrobotern für Wohnbereiche ist er deutlich schwerer und größer. Bei der Stromversorgung setzt Makita auf das bewährte 18 Volt-System. Die Reinigung erfolgt durch Bewegungen in Zick-Zack- oder Wellenform-Muster. Mit dem mitgelieferten Klebeband können Sie Bereiche von der Reinigung ausschließen. Durch seine blinkende Warnleuchte und den optischen Warnton, eignet sich der Saugroboter hervorragend für den Einsatz in der Industrie. Der Preis des Makita Roboters liegt auf Profi-Niveau.
ROWI850 Saugroboter & Wischroboter mit HEPA-Filter für Allergiker von Müller Industries
Der Saug- und Wischroboter von Rowi ist in erster Linie für die Reinigung von Wohnungen konzipiert. Er ist weniger für den Einsatz in der Industrie gedacht. Sie können mit ihm jedoch gut Ihre Büro- und Ladenflächen säubern. Das Kombigerät kann mit der eingebauten Nasswischfunktion Böden nebelfeucht wischen. Der Staubfangbehälter ist, mit einem Fassungsvermögen von 0,5 Litern, ausreichend groß. Durch das sehr flache Gehäuse kann der Wischroboter auch unter Ihren Möbeln gut wischen. Der Saug- und Wischroboter bietet Ihnen - mit einer Laufzeit von bis zu 120 Minuten - solide Leistung im unteren Preissegment.
Staubsauger Roboter von Tesvor mit Raumkarte & in Echtzeit Starkleistung
Der X500 Saugroboter von Tesvor ist ein Roboter mit sehr ansprechendem Design. Dank der App-Anbindung und Sprachsteuerung (durch Amazon Alexa oder Google Home) ist der Saugroboter gut zu bedienen. Sein Saugbehälter ist, mit 0,6 Liter Aufnahmekapazität, für diese Gerätekategorie mehr als ausreichend. Der eingebaute Akku ermöglicht den Saugbetrieb bis ca. 100 - 120 Minuten. Mit der Höhe von etwa 7,5 cm sollte der Roboter unter die meisten Möbelstücke passen. Nach beendetem Saugvorgang oder nachlassender Akku-Ladung, steuert der kleine Staubsauger die Ladestation automatisch an. Der Preis des Saugroboters ist relativ günstig.

Welcher Putzroboter ist nun der Richtige für mich?

Die Saugroboter im Vergleich haben unterschiedliche Schwerpunkte.
Der Profi-Roboter von Makita ist sehr robust und für den Einsatz in den eigenen vier Wänden eher nicht ausgelegt. Mit seinen Abmessungen dürfte er für die meisten Wohnungen zu groß sein. Für Privatanwender ist er vermutlich auch etwas zu teuer.

Er spielt seine Stärken beim Einsatz in der Industrie allerdings voll aus: Optische und akustische Warnmeldungen sorgen für Sicherheit. Dank des großen Schmutzfangbehälters wird die Reinigung großer Flächen wie Lagerhallen, Ladenflächen oder Büros möglich.

Der günstige Saug- und Wischroboter von Rowi ist vor allem durch seine Wischfunktion sehr flexibel einsetzbar. Für große Lager- oder Produktionsflächen in der Industrie ist er nur teilweise geeignet. Er kann jedoch mühelos Ihr Büro saugen und die Teeküche wischen. In Ihrer Wohnung ist er natürlich auch gut nutzbar.

Der Roboter von Tesvor ist für den Einsatz in der Industrie eher nicht der bevorzugte Saugroboter. Eine Wischfunktion gehört nicht zum Funktionsumfang. Für den Einsatz zu Hause oder im Büro ist er dennoch eine gute und preisgünstige Wahl.

Mit seinem modernen Design macht der Saugroboter überall eine gute Figur. Sie werden Ihren großen Staubsauger nur noch selten einschalten müssen.

Video: Saugroboter Makita DRC200Z im Einsatz

Im Video sehen Sie einige Einsatzbeispiele in der Industrie für den DRC200Z Saugroboter von Makita. Auch der Aufbau und das Konzept des Saugroboters werden demonstriert.

Sie sehen, wie die Bürsten angeordnet sind und der Schmutzfangbehälter geleert wird. Außerdem wird das Abgrenzen von Bereichen durch das mitgelieferte Klebeband gezeigt.

Vor- und Nachteile Makita DRC200Z

Vorteile:
– Bedienung am Roboter oder durch die mitgelieferte Fernbedienung
– Akkulaufzeit bis zu 200 Minuten (mit zwei Akkus)
– sehr großer Schmutzfangbehälter (vergleichbar mit einem “großen” Staubsauger)
– Abgrenzungsband für gesperrte Bereiche
– blinkende Leuchte und Warnton reduzieren Stolpergefahr
– Akkus sind mit anderen Makita-Geräten kompatibel
– speziell für Einsatz in der Industrie optimiert

Nachteile:
– mit ca. 7,8 kg recht schwerer Roboter
– Höhe von 18 cm
– Akkus und Ladegerät nicht im Lieferumfang enthalten
– keine automatische Aufladung an Dockingstation möglich
– Steuerung per App wird nicht unterstützt
– nur Saugfunktion, nicht als Wischroboter einsetzbar
– höherer Preis im Vergleich zu Einsteiger-Robotern und herkömmlichem Staubsauger

Industriehalle

Rowi 850 – Pro und Contra

Vorteile:
– Bedienung durch mitgelieferte Fernbedienung oder App
– sehr flaches Design des Roboters (ca. 6,8 cm)
– als Saugroboter und Wischroboter einsetzbar
– ausreichend großer Staubfangbehälter (0,5 Liter)
– Laufzeit bis zu 120 Minuten
– für Hartböden und Teppichböden geeignet
– automatisches Aufladen an der Ladestation
– preisgünstig

Nachteile:
– Schmutzfangbehälter für Einsatz in Industrie-Umfeld eventuell zu klein
– App ersetzt nur die Fernbedienung und bietet keine Zusatzfunktionen
– App unterstützt nur Android-Smartphones

Was spricht für den X500 Roboter von Tesvor?

Vorteile:
– relativ großer Saugbehälter (0,6 Liter)
– akzeptable Höhe (7,5 cm)
– für Glattböden und Teppiche geeignet
– Fernbedienung im Lieferumfang
– App-Unterstützung
– Sprachsteuerung (über Amazon Alexa und Google Home)
– durchdachte, wellenförmige Reinigungswege
– gute Saugleistung
– günstiger Preis

Nachteile:
– kein Wischroboter
– für seine Geräteklasse etwas schwer (ca. 4,5 kg)

Empfehlung und Fazit

Saug- und Wischroboter halten nicht nur Wohnungen sauber. Sie sind auch in Büro und Industrie einsetzbar.

So sehen Ihre Ladenflächen, Ihre Lager- oder Produktionshalle und Ihr Büro immer sauber und gepflegt aus.

Der Einsatz von Personal kann durch die kleinen automatischen Staubsauger deutlich reduziert werden.

Für raue Industrieumgebungen sollten Sie sich den Roboter von Makita ansehen.
Falls Sie kleinere Ladenflächen oder ein Büro in überschaubarer Größe reinigen lassen wollen, können eventuell auch Roboter für Einsteiger ausreichen: Der Tesvor X500 bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Mit dem Rowi 850 bekommen Sie einen Saug- und Wischroboter in einem Gerät. Beeindrucken Sie Ihre Gäste und Kunden mit gepflegten Räumlichkeiten.

Überzeugen Sie sich durch einen eigenen Test und ersetzen Sie Ihren Staubsauger mit einem Roboter.

Menü