Joghurt selber machen ohne Strom | Naturjoghurt herstellen

Möchten Sie auch einmal Ihre eigenen Joghurtkreationen selber machen und dabei keinen Strom einsetzen?

Natürlicher Joghurt lässt sich auch mithilfe einer Isolierbox oder Wärmflasche und einer Decke zubereiten.

Tipp: Manche Joghurtbereiter arbeiten auch ohne Strom. Wichtig ist vor allem, dass die richtige Temperatur eingehalten wird, das Produkt ruhen kann und den Joghurtkulturen ausreichend Zeit zur Reifung gelassen wird.

Naturjoghurt ohne Strom selber machen

Ebenso wichtig sind natürlich die Zutaten. Für einfachen Naturjoghurt benötigen Sie nur Milch sowie Joghurtkulturen beziehungsweise einen probiotischen Joghurt. Dazu kommen noch Utensilien wie ein Kochtopf, um die Milch zu erwärmen.

Des Weiteren sind ein Schneebesen zum Verrühren und Schraubgläser oder Bügel-/Einmachgläser nötig. Die Vorbereitung der gemischten Masse sowie das Einfüllen in Gläser sind stets gleich. Es spielt zudem keine Rolle, auf welche Art der Naturjoghurt letztendlich reift. Er benötigt hauptsächlich Zeit und ausreichend Wärme.

Joghurt selber machen ohne Strom und Maschine.

Joghurt in Handarbeit mit Wärmflasche und Decke machen

Im ersten Schritt stellen Sie die Joghurtmasse selber her. Dafür wird im Kochtopf oder Ähnlichem ein Liter Milch auf maximal 40 Grad Celsius erwärmt.

Sie sollten die Temperatur unbedingt messen, da diese konstant bleiben muss. Fehlt Wärme, funktioniert die Reifung gar nicht oder dauert viel länger. Wird die Milch zu heiß, überleben die Joghurtkulturen nicht.

Im zweiten Schritt wird der Milch, wenn die Temperatur konstant bei 40 Grad Celsius liegt, 150 Gramm probiotischer Naturjoghurt oder etwa eine Messerspitze von pulverisierten Kulturen oder gefriergetrockneten Joghurtkulturen zugegeben. Mithilfe des Schneebesens verrühren Sie nun den Mix, damit später keinerlei Klumpen auftauchen.

Im dritten Schritt geben Sie den Milch-/Joghurtmix in die sauber vorbereiteten Gläser und schließen diese. Die befüllten Gläser werden anschließend in ein Tuch/Handtuch gewickelt. Darauf legen Sie noch eine heiß befüllte Wärmflasche und decken die Gläser mit einer Decke zu. Alternativ kann auch das Bett als Wärmestation dienen.

Nun beginnt die Wartezeit. Joghurt ohne Joghurtbereiter beziehungsweise Strom selber machen dauert mit Bettdecke ungefähr 12 bis 24 Stunden. Die Temperatur sollten Sie mit einem normalen Thermometer regelmäßig kontrollieren. Übrigens: Wem dieser Vorgang zu unsicher ist, kann auf Joghurtbereiter zurückgreifen, die ohne Strom arbeiten.

Gesunder Joghurt

Auch ohne Strom und Maschine kann ein toller Joghurt gelingen

Joghurt immer vorsichtig behandeln

Egal, wie Sie Ihren Naturjoghurt selber machen, er benötigt während der Wartezeit immer ausreichend Wärme für seine Reifung beziehungsweise Säuerung. Dies können Sie unter anderem auch dadurch erreichen, wenn die Joghurtmasse in einem wohltemperierten Wasserbad oder auf der Heizung platziert wird.

Während der Wartezeit dürfen die Gläser nicht gestört werden, da der Säuerungsprozess sonst unterbrochen wird. Also nie schütteln oder den Glasdeckel öffnen, um nachzusehen ob die Masse bereits fest ist. Die Gläser mit selbst zubereitetem Naturjoghurt ohne Strom sollten Sie aus diesem Grund nicht auf vibrierenden Flächen wie beispielsweise einem Kühlschrank oder einer Waschmaschine abstellen.

Allerdings ist hierbei die Einhaltung der exakten Temperatur eher ungenau und schwierig. Deshalb kann es auch einmal passieren, dass Ihr Joghurt einfach nur Milch bleibt. Ist die Zeit vergangen und Ihr Joghurt fertig, müssen die Gläser umgehend gekühlt werden.

Diese auch im Kühlschrank vorsichtig behandeln, denn Ihr selbst gemachter Naturjoghurt reift auch hier noch nach. Er wird fester. Werden die Gläser jedoch öfter geschüttelt, kann der Mix wieder sehr flüssig werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü