Kalk im Wasserkocher vermeiden & vorbeugen (Tipps)

Verkalkungen vorbeugen und vermeiden, rechnet sich. Kalkfilter erhalten Sie zwar nicht kostenlos, dennoch bieten sie ein sehr gutes Preis- / Leistungsverhältnis. Sie arbeiten nachhaltig und schädigen die Umwelt nicht und verhindern Defekte an Küchengeräten.

Entkalken kostet auch Geld

Wer auf einen Kalkfilter für den Wasserkocher verzichtet, kann weder Verkalkungen vermeiden, noch vorbeugen. Sie müssen daher nicht nur öfter das Sieb reinigen, sondern den gesamten Wasserkocher säubern.

Verkalkungen sind zumeist die Ursache für einen Kurzschluss, wenn Sie Küchenmaschinen, wie Wasserkocher, Kaffeemaschinen, Teekocher, Eierkocher, usw., nicht entkalken. Hinzu kommt, dass Sie mehr Energie für den Betrieb dieser Geräte benötigen.

Das Entkalken kostet zwar auch Geld, schützt Sie aber vor weiteren Schäden. Rechnen Sie einmal alle Kosten und Risiken zusammen, die Sie erwarten müssen, wenn Sie Kalk nicht vorbeugen und einen Kalkfilter verwenden. Letztendlich leidet nicht nur die Umwelt, sondern auch Ihr Geldbeutel darunter.

Vermeiden Sie unnötige Kosten

Kalkfilter wurden einst in der Presse heftig diskutiert. Sie würden das Wachstum von Bakterien und Pilzen fördern und dadurch die Wasserqualität mindern. Diese Behauptung stimmt nur, wenn die Filter nicht regelmäßig benutzt und ausgetauscht werden.

Mithilfe der heutigen Technik werden die Filter von Brita vom Karaffensystem oder in passenden Wasserkocher erkannt. Ist ein Wechsel fällig, wird dies angezeigt. Sie haben daher keinerlei gesundheitliche Schäden zu befürchten, wenn Sie einen Filtereinsatz von Brita entsprechend der Herstellerhinweise verwenden.

Alternativ gibt es noch Wasserfilter für die Hausanlage. Diese können Sie aber nur verwenden, wenn Sie der Eigentümer sind und diese einbauen. Derartige Kalkfilter im Wassersystem des Eigenheims haben zusätzlich noch den Vorteil, dass auch alle anderen Küchenmaschinen, wie z. B. die Waschmaschine, die Spülmaschine oder der Kondenstrockner mit Wärmepumpe gegen Verkalkungen geschützt sind.

Den Wasserkocher erfolgreich gegen Kalk schützen, mit einem Kalkfilter von Brita

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Es ist immer besser, wenn bereits das Wasser, das in den Wasserkocher kommt, möglichst wenig Kalk enthält, bevor Sie sich mühen müssen, den Teekocher nach einiger Zeit, aufwendig zu entkalken.

In dem o. g. YouTube Video können Sie sehen, wie einfach es mithilfe von einem Kalkfilter von Brita ist, Kalk im Wasserkocher, zu vermeiden. Die Karaffe, in der der Filter eingesetzt wird, zeigt an, wenn dieser ausgetauscht werden muss.

Das Vorbeugen gegen Kalk könnte einfacher nicht sein. Alternativ können Sie sich einen Wasserkocher anschaffen, z. B. von Russell Hobbs, der einen eingebauten Kalkfilter von Brita hat, sodass das Wasser direkt vor dem Kochen im Pfeifkessel gefiltert werden kann.

Vorbeugen ist besser als Entkalken

Es kann so einfach sein, Kalk im Wasser zu vermeiden. Sie müssen nur das Wasser vor der Verwendung durch einen passenden Filter schütten. Der Filtereinsatz kann in patentierten Karaffen, aber auch in speziellen Wasserkochern eingesetzt werden.

Sie profitieren gleich mehrfach, wenn Sie einen Kalkfilter verwenden. Sie vermeiden nicht nur Verkalkungen in dem Teekessel oder anderen Küchengeräten / Kaffeemaschinen, Sie erhalten zudem weiches Wasser, welches den Tee- bzw. Kaffeegeschmack deutlich verbessert.

Wasserkocher Teekocher

Fazit: Kalk ist ein Thema, über das nachgedacht werden sollte

Das Thema Kalk wird in vielen Haushalten unterschätzt. Das Wasser kommt aus dem Wasserhahn, ebenso, wie der Strom aus der Steckdose, dass es dabei Unterschiede geben kann, darüber denken die wenigsten nach.

Nehmen Sie sich einfach einmal die Zeit und überlegen Sie für sich, wie Sie sich und Ihren Haushalt gegen Kalk schützen können und welche Vorteile Sie dabei haben. Die Kosten können Sie dann dagegen setzen und sich selber davon überzeugen, wie viel Sie durch Vorbeugen einsparen können.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü