Cockpit im Auto reinigen (Tipps) | Armaturen & Armaturenbrett

Die Reinigung des Autos ist dank der vielen Hilfsmittel heutzutage kein großes Problem mehr. Nasssauger, Hochdruckreiniger und Hochleistungs-Staubsauger in vielen Waschstraßen lassen die doch meist ungeliebte Arbeit schnell und effizient von der Hand gehen.

Das Cockpit im Auto zu reinigen ist allerdings wieder eine andere Sache. Meist werden Armaturen und das Armaturenbrett im Auto recht stiefmütterlich behandelt, denn das Putzen der vielen Ritzen, Knöpfe und Schlitze kann sehr zeitaufwendig sein.

Wie man mit einem Hausmittel in einfachen Schritten Armaturen und Armaturenbrett im Auto schnell und unkompliziert richtig sauber machen kann, hier für Sie ein paar Tipps und Tricks.

Armaturen und Armaturenbrett im Auto mit Hausmittel richtig säubern

Bevor Sie mit der eigentlichen Reinigung starten, sollte loser Schmutz und Staub mit einem Staubsauger abgesaugt werden. Ein Handstaubsauger eignet sich für diese Arbeit besonders gut. Handstaubsauger sind klein und leicht und verfügen in der Regel über nützliche Aufsätze, wie zum Beispiel einen Bürstenaufsatz, mit dem Sie die Lüftungsschlitze optimal absaugen können.

Kleiner Tipp: Für sehr enge Ritzen oder Schlitze befestigen Sie ein Stück dünnen Aquarium Schlauch oder einen dicken, biegsamen Strohhalm vorne an der Düse des Staubsaugers und verschließen Sie die Düse mit Klebeband. Den Staubsauger nur auf kleinste Stufe stellen, damit der Strohhalm oder das Schlauchstück nicht eingesaugt wird. Mit dieser Vorrichtung lassen sich auch die engen Ritzen an der Windschutzscheibe perfekt aussaugen.

auto wird mit wasser gewaschen

Dem Staub und Schmutz hinter Knöpfen, Schaltern und Hebel können Sie am besten mit einem Pinsel zu Leibe rücken.

Jetzt werden Armaturen und Armaturenbrett im Cockpit abgewaschen. Dazu eignen sich milde Allzweckreiniger, milde Spülmittel oder spezielle Cockpit-Reiniger. Setzten Sie die Haushaltsmittel wie Spülmittel recht sparsam ein. In der Regel reicht schon etwas warmes Wasser, um das Cockpit im Auto zu reinigen, speziell bei Kunststoffarmaturen, die recht empfindlich sein können.

Ein Tropfen Haushaltsreiniger oder Spülmittel hilft allerdings, um Fettrückstände schneller zu lösen. Empfehlenswert für die Reinigung der Armaturen sind Mikrofasertücher. Machen Sie die Tücher zum Säubern nicht zu nass, um Wasserflecken zu vermeiden. Nach dem Trocknen können Sie je nach Bedarf noch ein Pflegemittel auftragen.

Handelt es sich bei dem Auto allerdings um ein „Raucherauto“, helfen Ihnen normale Hausmittel wie Spülmittel nicht weiter. Selbst spezielle Cockpit-Sprays können den schmierigen, bräunlichen Film, der sich überall im Auto festgesetzt hat, nicht entfernen. Hier helfen nur Spezialreiniger mit Nikotinlöser. Aber Vorsicht: Stellen Sie sicher, dass der Reiniger auf für empfindliche Kunststoffarmaturen geeignet ist, bevor Sie ihn verwenden.

Profi-Tipps für ein sauberes Cockpit

Im nachstehend verlinkten Video zeigt Ihnen der Profi, wie Sie das Cockpit in Ihrem Auto optimal säubern. Egal, ob Sie das Auto verkaufen möchten und es deshalb aufbereiten möchten oder ob Sie Ihr Auto einfach nur für sich selbst sauber machen möchten, in diesem Video finden Sie eine professionelle Anleitung.

Des Weiteren zeigt Ihnen der Profi, welche Utensilien Sie benötigen, um der Anleitung Schritt für Schritt zu folgen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Reinigen von Kunststoffarmaturen

Mit speziellen Cockpit-Sprays oder Cockpit-Reinigern werden auch ältere Kunststoffarmaturen sauber und glänzend – so die Werbung. Im Test zeigt sich, dass insbesondere Cockpit-Pflegespray bei älteren Armaturen wahre Wunder leisten kann.

Bei der Reinigung mit speziellen Kunststoffreinigern gehen Sie genauso vor, wie mit einem Haushaltsmittel. Zuerst wird der lose Schmutz abgesaugt. Danach werden die Armaturen mit dem Kunststoffreiniger abgewaschen und getrocknet. Zum Schluss wird das Pflegemittel aufgebracht und eingearbeitet.

Wer keine Zeit oder Lust hat, das Cockpit im Auto aufwendig zu reinigen, für den gibt es eine schnelle Lösung. Im Fachhandel sind sogenannte „Cockpit-Schwämme“ erhältlich. Diese Schwämme erinnern von der Form und der Anwendung an die „Glanz-Schwämme“ bei der Schuhpflege. Der Schwamm des Applikators ist mit einem Pflegemittel getränkt. Sie müssen den Schwamm nur öffnen und damit über die Armaturen streichen und schon erstrahlen auch ältere Armaturen in neuem Glanz.

Allerdings sollte auch vor der Anwendung der Pflege-Schwämme gründlich gesaugt werden, denn sonst kann es passieren, dass Staub und Schmutz unschön an den Armaturen „festgeklebt“ wird.

Das Cockpit reinigen – Fazit

Die Reinigung der Armaturen und des Armaturenbretts fallen nicht schwer, wenn die richtigen Utensilien, Tipps und Anleitungen zur Anwendung kommen. Mit Hausmitteln können Sie, ohne viel Geld für spezielle Reiniger ausgeben zu müssen, Ihr Auto wieder auf Vordermann bringen.

Leinöl zum Beispiel ist ein hervorragendes Mittel, um Kunststoffteile zu pflegen und ihnen einen schönen Glanz zu verleihen. So wird Ihr Auto innen wieder wie neu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü