Autohimmel reinigen (Tipps) | Dachhimmel richtig sauber machen

Ein Auto gründlich zu reinigen ist heutzutage keine große Sache mehr. Waschstraßen mit Hochdruckreiniger und leistungsstarkem Staubsauger erleichtern die Arbeit und sparen einiges an Zeit.

Den Autohimmel im Auto dagegen zu reinigen kann nach wie vor eine schweißtreibende Angelegenheit werden. Da sich der Dachhimmel in einer ziemlich ungünstigen Position befindet, kann die Reinigung – je nach Schweregrad der Verschmutzung – anstrengend werden.

Mit ein paar Tricks und Kniffen lässt sich aber auch ein Autohimmel schnell und einfach säubern.

Dachhimmel im Auto reinigen – das sollten Sie beachten

Loser Schmutz und angesammelter Staub sollten vor der Nassreinigung gründlich abgesaugt werden. Verwenden Sie dazu aber bitte nicht einen starken Staubsauger, denn der entstehende Druck des Staubsaugers kann den Autohimmel beschädigen, beziehungsweise vom Kleber ablösen. Nehmen Sie dazu lieber einen Handstaubsauger mit weniger Leistung.

Hausmittel, chemische oder sehr scharfe Reiniger sind zum sauber machen der Autohimmel nicht geeignet. Sie können den Stoff beschädigen. Verwenden Sie ausschließlich Polsterreiniger mit einer Bürste mit weichen Borsten oder spezielle Reiniger aus dem Fachhandel. Machen Sie vorab an einer nicht sichtbaren Stelle des Autohimmels einen Test, ob der Stoff sich nicht verfärbt oder ausbleicht.

auto wird gründlich gewaschen

Machen Sie den Himmel nicht zu nass. Es könnten sich sonst unschöne Wasserflecken bilden, die sehr schwer zu entfernen sind und im schlimmsten Fall sogar Schimmel. Gerade auf feuchten Stoffen, die nicht durchtrocknen können, entsteht Schimmel sehr schnell.

Mit dem Polsterreiniger können Sie übrigens den kompletten Innenraum samt Autositze putzen.

Flecken aus dem Dachhimmel entfernen – so bekommen Sie Ihren Autohimmel sauber

Damit Sie eine Vorstellung davon bekommen, wie starke Verschmutzungen und Flecken aus dem Autohimmel entfernt werden, hier ein Video mit einer professionellen Anleitung zum Thema „Autohimmel reinigen“.

Der Profi in diesem Video zeigt Ihnen in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung ganz genau, welche Utensilien Sie zur Reinigung benötigen und wie sie eingesetzt werden müssen, um den Dachhimmel sauber zu bekommen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dachhimmel putzen – Tipps zum selber machen

Ist der Himmel in Ihrem Auto nur wenig verschmutzt, reichen in der Regel schon Polsterreinigungstücher, um den Autohimmel zu säubern.

Haben sich Flecken gebildet oder eine stärkere Verschmutzung, ist eine Komplettreinigung mit Polsterreiniger angesagt. Dazu sprühen Sie den Polsterreiniger gleichmäßig auf den Dachhimmel und arbeiten ihn sanft mit einer weichen Polsterbürste ein.

Danach sollte der Reiniger noch einige Minuten einwirken dürfen. Der überschüssige Reiniger wird dann mit einem Mikrofasertuch abgenommen, beziehungsweise gleichmäßig auf dem Autohimmel verteilt, damit es nicht zu Farbunterschieden kommt.

Anschließend lassen Sie den Dachhimmel gut durchtrocknen und saugen ihn gegebenenfalls mit dem Handstaubsauger noch einmal kurz ab.

Bei sehr starken Verschmutzungen kann sich die Anschaffung einer Reinigungs- oder Waschpistole lohnen. Diese Waschpistolen „schießen“ die Reinigungsflüssigkeit mit Druckluft ins Gewebe.

Das Reinigungsmittel kann so tief in die Fasern eindringen und die Verschmutzungen lösen – der Himmel wird wieder strahlend sauber. Verwenden Sie beim Dachhimmel im Auto bitte keinen Nasssauger zum Absaugen der Flüssigkeit, denn auch bei der Verwendung eines leistungsstarken Nasssaugers kann sich der Himmel vom Kleber lösen.

Dachhimmel im Auto reinigen – Fazit

Wie Sie sehen, gibt es verschiedene Möglichkeiten, den Himmel im Auto zu reinigen. Kleinere Flecken oder Verschmutzungen lassen sich relativ leicht entfernen. Bei sehr starken Verschmutzungen oder bei Verfärbungen in einem Raucher-Auto ist es ratsam, den kompletten Dachhimmel zu reinigen.

Hilfreich sind die sogenannten Waschpistolen, die die Reinigungsflüssigkeit gleichmäßig und mit viel Druck auf dem Stoff verteilen. So bekommen Sie den Himmel in Ihrem Auto schnell sauber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü