Kotze im Auto reinigen (Tipps) | Erbrochenes putzen & säubern

Ob nun Kinder oder Erwachsene- leider passiert es ziemlich schnell, dass sich Jemand übergibt und Sie nun sprichwörtlich die Kotze im Auto haben. Neben dem unangenehmen Geruch stellt sich die Frage, wie Sie die Reinigung angehen oder die Kotze im Auto sauber machen können.

Was eignet sich am besten? Hochdruckreiniger, Staubsauger, Handstaubsauger oder Nasssauger? Der nachfolgende Text gibt Ihnen Tipps, wie Sie die Kotze aus dem Auto loswerden können und welche Kosten auf Sie zukommen.

Kotze aus dem Auto putzen/säubern: nicht warten

Ist Kotze tatsächlich im Auto gelandet, sollten Sie möglichst schnell zu Werke gehen und die Kotze aus den Autositzen oder Fußmatten säubern. Damit keine fiesen Gerüche entstehen oder die Kotze sich im Auto festsetzt, sollten Sie zunächst große „Stücke“ entfernen. Hier können Sie entweder einen Handstaubsauger oder einen Staubsauger nehmen oder die Stücke mit etwas Papier aufsammeln.

Feuchte Stellen im Auto können Sie leicht säubern, bzw. Putzen, indem Sie sie mit etwas Papier abtupfen. Hier aber vorsichtig sein, damit die Flüssigkeit nicht in die Autositze einzieht. Ist Kotze auf der Fußmatte gelandet, kann vor allem ein Hochdruckreiniger oder ein Nasssauger helfen.

reifen und felgen waschen

Erbrochenes mit Hausmitteln reinigen- so geht’s

Erbrochenes im Fahrzeug können Sie nicht nur mit Hochdruckreiniger oder Nasssauger bzw. Staubsauger und Handstaubsauger bekämpfen, sondern auch mit Hausmitteln reinigen. Vor allem dann, wenn es sich um Sitze handelt, die Sie nicht einfach herausnehmen können.

Nach dem Reinigen der groben Partikel können Sie zum Beispiel Backpulver/Natron auf das Erbrochene geben und mindestens eine halbe Stunde einwirken lassen. Dies neutralisiert zum Beispiel Gerüche. Sobald alles getrocknet ist, können Sie die Reste mit einem Handstaubsauger oder Staubsauger aufsaugen.

YouTube Video: Erbrochenes aus einem Stoffautositz reinigen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das nachfolgende YouTube Video zeigt Ihnen eine Methode, wie Sie Erbrochenes aus einem Stoffsitz Reinigen können. Zunächst werden grobe Rückstände mit einem Staubsauger bzw. Handstaubsauger entfernt und dann mit einer professionellen Lösung eingeweicht.

Mit einer extra Reinigungsmaschine wird dann der Rest des Erbrochenen entfernt. Diese Methode wird auch ggf. bei einer professionellen Reinigung angewendet, bei der unterschiedliche Kosten anfallen.

Erbrochenes aus den Autositzen reinigen- auf die Stoffe achten

Bevor Sie munter das Erbrochene von den Sitzen schrubben, sollten Sie daran denken, dass Leder, Stoff etc. unterschiedlich behandelt werden müssen. Bei Leder können Sie eine Paste aus Natron und Wasser anmischen – im Verhältnis 3:1. Bei Stoff, Plastik oder Vinyl mischen Sie acht Teile Wasser mit einem Teil Essig und geben noch einen halben Teelöffel Spülmittel hinzu.

Dann rühren Sie alles um und geben die Pasten auf die Flecken, um sie gut einwirken zu lassen. Bei Ledersitzen sollten Sie darauf achten, die Reste der Paste nicht mit einem nassen, sondern nur feuchten, fusselfreien Tuch wieder aufzunehmen. Bei Stoff etc. können Sie das Tuch ruhig ein wenig nasser machen, um den Flecken zu entfernen.

Um alles richtig zu trocknen, sollten Sie Türen und Fenster (bei warmen Wetter) geöffnet lassen- alternativ können Sie auch einen Föhn verwenden, um die Stelle zu trocknen.

Fazit

Auch wenn es eklig ist, Erbrochenes aus dem Fahrzeug zu putzen oder zu reinigen, gibt es unterschiedliche Wege und auch Hausmittel, mit denen dies wunderbar funktioniert.

Damit sparen Sie vor allem Kosten, die bei einer professionellen Reinigung anfallen würde. Somit können Sie mit einfachen Mitteln Ihren Wagen von Erbrochenem befreien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü