Brot richtig einfrieren (Tipps) | Ohne Plastik & wie lange?

Frisches Brot gehört in den meisten deutschen Haushalten zu einer der beliebtesten Lebensmittel. Ob morgens zum Frühstück mit Spiegelei oder fruchtigem Aufstrich, oder zum klassischen Abendbrot, die aromatische Backware erfreut sich großer Beliebtheit bei Groß und Klein.

Brot ist außerdem richtig praktisch, da es sich gut einfrieren und wieder aufbacken lässt, ohne dass es an Geschmack verliert. Bevor es also zu schimmeln beginnt, weil mal zu viel gekauft wurde, ist das Einfrieren von einzelnen Scheiben oder dem ganzen Laib ratsam. Denn eingefroren schmecken die leckeren Backwaren auch hinterher noch sehr gut.

Wie dies richtig gelingt – und sogar ohne Plastik möglich ist – erfahren Sie hier.

Was braucht man um Brot richtig einzufrieren?

Am besten werden Backwaren unmittelbar nach dem Kauf tiefgefroren, da sie so vor dem Austrocknen geschützt werden. Wenn Sie Selbstgebackenes gerne einfrieren möchten, sollten Sie dieses vorab einmal richtig abkühlen lassen.

Es eignen sich verschiedene Materialien um Backwaren einzufrieren und so die Haltbarkeit zu verlängern. Besonders gefriergeeignete Kunststoffbeutel sind sehr zu empfehlen. Dafür drücken Sie einfach nach dem Befüllen des Beutels die Luft heraus und verschließen anschließend alles sicher, um das Brot so gut es möglich ist, luftdicht zu verpacken. So trocknet die Backware nicht aus und die Gefahr von Gefrierbrand wird verhindert.

Durch den Schutz vor Gefrierbrand bleibt der Geschmack erhalten. Die Aromastoffe sowie Vitamine sind unverändert im Lebensmittel erhalten. Zusätzlich können Sie in den Gefrierbeutel noch etwas Reis geben. Denn der Reis nimmt überschüssige Feuchtigkeit auf und bindet sie im Beutel.

frühstück sieht lecker aus

Auch Dosen aus Plastik, Alufolie oder eine Papiertüte können Sie alternativ benutzen. Doch hier gilt ebenfalls, dass der Laib oder die Scheiben möglichst luftdicht verpackt werden müssen. Nutzen Sie lediglich eine Tüte aus Papier, ist die Backware nur für ein paar Tage im Gefrierer haltbar, ohne deutlich an Geschmack einzubüßen.

Bei Alufolie ist es ratsam darauf zu achten, dass die Folie keine Löcher oder Risse hat. Behälter aus Plastik sollten sich auch richtig luftdicht verschließen lassen, sonst können eingefrorene Backwaren auch hier an Geschmack verlieren.

Wer einen Vakuumierer besitzt, kann die Backware zudem vakuumieren und so optimal einfrieren. Mit dieser Methode können Sie das eingefrorene Lebensmittel auch mehrere Monate später noch essen. Wenn Sie die Folienbeutel sorgfältig verwenden und vorsichtig öffnen, lassen sich diese problemlos zweimal verwenden.

Die perfekte Temperatur für gefrorene Backwaren liegt bei minus 18 Grad Celsius (Superfrostfunktion).

Ohne Plastik Brot einfrieren: Tiefgefrorenes mit zero waste

Wenn Ihnen zero waste und plastikfreie Dinge eine Herzenssache sind, können Sie zum Einfrieren auch einen Stoffbeutel verwenden. Dabei sollten Sie jedoch beachten, dass Sie das Brot damit nur etwa zwei bis drei Wochen im Gefrierschrank lagern können.

Dafür ist die Methode frei von Plastik und somit umweltfreundlich. Weiterer Tipp: Der Baumwollbeutel sollte eng am Brot anliegen und fest verschlossen werden. Eine einfache Methode und komplett plastikfrei, um Ihr Lieblingsbrot einzufrieren.

Wie lange ist gefrorenes Brot haltbar?

Backwaren lassen sich mehrere Monate im Tiefkühler lagern. Länger als ein halbes Jahr ist jedoch weniger ratsam, da selbst Eingefrorenes altern kann. Während der Zeit im Gefrierschrank können weiße Stellen ansetzen.

Doch keine Sorge, dabei handelt es sich nicht um Schimmel, sondern um Eiskristalle, welche sich beim Einfrieren gebildet haben. Denn Schimmelsporen können sich bei Temperaturen im Minus-Bereich nicht vermehren. Nach dem Auftauen verschwinden die Eiskristalle wieder. Toastbrot und Brötchen sind etwas weniger haltbar und sollten in etwa drei Monaten verbraucht werden.

Im Kühlschrank hingegen lassen sich Backwaren weniger gut aufbewahren. Schimmel wird zwar so vorgebeugt, gerade bei feucht-warmen Temperaturen, dafür altern die Teiglinge schneller.

Gefrorenes Brot auftauen: Wie gelingt es am besten?

Insbesondere frisch gebackenes Brot aus dem Ofen oder der Brotbackmaschine, welches keine chemischen Konservierungsstoffe enthält, ist nicht lange haltbar. Daher lohnt sich das Einfrieren in dem Fall ganz besonders. Tipp: Um Platz im Tiefkühler zu sparen, nutzen Sie am besten Ihre Brotschneidemaschine oder Allesschneider, um das Brot in Scheiben zu schneiden und in der Form einzufrieren.

Lassen Sie das Brot nicht zu schnell auftauen, sondern geben Sie ihm die nötige Zeit – etwa zwei bis drei Stunden. Dafür packen Sie es aus der Tüte, legen es in eine Box oder auf ein Holzbrett und decken die Backware mit einem Küchentuch ab. Denn wird gefrorenes Brot direkt in den Backofen gepackt, droht es nach dem Backen trocken und hart zu werden.

Dauert Ihnen das zu lange, können Sie das Lebensmittel für einige Sekunden auf höchster Stufe in der Mikrowelle auftauen. Wenn die Backware fertig aufgetaut ist, packen Sie es am besten bei 200 Grad für zehn bis 15 Minuten in den Backofen. Besonders knusprig wird Aufgetautes dabei übrigens, wenn Sie es leicht anfeuchten, bevor es in den Backofen kommt.

Geschnittenes Brot lässt sich am besten im Toaster auftauen. Manche Hersteller haben dafür eine Extra-Funktion, erkennbar an einer Taste mit einem „Schneeflocken-Symbol“. Doch auch mit einem gewöhnlichen Toaster lassen sich gefrorene Scheiben hervorragend in knusprige Schnitten verwandeln.

Video: Brot richtig aufbewahren – so ist es ratsam

In diesem Video der WDR-Wissenschaftssendung „Quarks“ finden Sie Tipps, wie Sie Brot am besten aufbewahren können. Ob die Lagerung im Kühlschrank, einfrieren im Gefrierschrank oder die einfache Aufbewahrung im Brotkasten – hier finden Sie den optimalen Tipp, wie Brot möglichst lange frisch hält, ohne dass es schimmelt oder trocken wird. Wissenschaftler zeigen hier zudem, ab wann Backwaren schimmeln, bevor es mit dem bloßen Auge überhaupt erkennbar ist und geben Tipps zur Aufbewahrung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü